Schnellauswahl
Management

Was Manager von Sun Tsu lernen können

China
Chinaimago images/Xinhua
  • Drucken
  • Kommentieren

Kolumne "Hirt on Management": Folge 132. Was Manager und Managerinnen von einem chinesischen Militärstrategen lernen können.

Sun Tsu war ein chinesischer General und Militärstratege, der zwischen ca. 534 und 453 vor Christus lebte. Sein Buch „Über die Kunst des Krieges“ gilt als das älteste Buch zum Thema Strategie und beeinflusst bis heute führende Militär- und Geschäftsstrategen.

Aus Sun Tsus Überlegungen können zahlreiche wertvolle Schlüsse gezogen werden, für die heutige Kolumne wollen wir bei den Grundlagen beginnen.

Es geht um Überleben oder Untergang

In der Einleitung macht Sun Tsu uns die Bedeutung des Themas Krieg klar: Es geht schlicht um Überleben oder Untergang.

Daher ist es unbedingt notwendig, sich mit diesem Thema ernsthaft zu beschäftigen, darüber nachzudenken und es zu analysieren.

Gerade in der derzeitigen Situation, der größten Wirtschaftskrise der vergangenen 100 Jahre, ist vielen Unternehmern und Managern bitter klar geworden, dass es jetzt existenziell wird, und viele von uns, um ihr sprichwörtliches „Leiberl“ rennen.

Jetzt kommt es darauf an, klar zu denken und klar zu handeln.

Fünf Faktoren für den Sieg entscheidend

Sun Tsu identifiziert fünf Faktoren, die für den Sieg entscheidend sind und daher sorgfältig und schonungslos bei einem selber und bei den Wettbewerbern analysiert werden müssen.

Das Tao
Hierbei geht es nicht um eine philosophische Frage, sondern um die Art und Weise, wie das Volk und die Armee regiert werden, also die Maßnahmen und Regelungen, die von der Führung getroffen werden und, wie wir heute sagen würden, die Unternehmenskultur und Loyalität der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die dadurch erzeugt werden.

Sun Tsu schreibt: „Das Tao führt dazu, dass das Volk in voller Zustimmung mit dem Herrscher (Vorgesetzten) ist und bereit ist, mit ihm zu sterben, mit ihm zu leben und keine Angst und Sorge hat.“

Der Himmel
Der „Himmel“ umfasst für Sun Tsu wichtige Umfeldbedingungen, Tag und Nacht, Kälte und Hitze und die Rahmenbedingungen der Tages- und Jahreszeiten.

Die Erde
Die „Erde“ umfasst für Sun Tsu die Umfeldbedingungen des Geländes, insbesondere ob dieses weit entfernt oder nah ist, schwierig oder leicht, weit oder eng, gefährlich oder gut verteidigbar.

Der General
Zur Beurteilung des Generals sind laut Sun Tsu seine Weisheit, Glaubwürdigkeit, Güte, Mut und Geradlinigkeit im Denken und Handeln entscheidend.

Die Gesetze
Hier geht es um die spezifische militärische Organisation und Disziplin, bestehend aus den militärischen Organisationsregeln, der Qualität und des Verhaltens der Offiziere (Führungskräfte) und der Handhabung der Logistik, Waffen, Versorgung und Abläufe (Prozesse).

 

Das Wichtigste in Kürze

Zur Beurteilung der fünf Schlüsselfaktoren für den Sieg empfiehlt Sun Tsu sich und den Gegner anhand der folgenden Fragen zu evaluieren und zu vergleichen:

  • Welcher Herrscher hat das bessere Tao? Also, welcher Vorgesetzte hat die bessere Unternehmenskultur und die loyaleren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen?
  • Welcher General hat die besseren Fähigkeiten?
  • Bei wem liegen die Vorteile von Himmel und Erde, also der Rahmenbedingungen?
  • Wessen Regeln und Befehle werden gründlicher umgesetzt?
  • Wessen “Waffen und Soldaten“, also Arbeitsmittel und Mitarbeiter, sind stärker?
  • Wessen Offiziere und Truppen, also Führungskräfte und Mitarbeiter, sind besser ausgebildet und trainiert?
  • Wessen Belohnungs- und Bestrafungssystem ist klarer?

Sie haben schon gemerkt, dass ich derzeit dabei bin, die „alten Meister“ zu wiederholen und daher bietet es sich an, in der nächsten Kolumne zu fragen, was Manager von Niccolò Machiavelli lernen können.

 

Schicken Sie Ihre Fragen an Michael Hirt an: karrierenews@diepresse.com

Die Fragen werden anonymisiert beantwortet.

Ausblick: Die nächste Kolumne von Michael Hirt erscheint am 24. September 2020 zur Frage: Von Machiavelli lernen.

Hier finden Sie die gesammelten Kolumnen.

Michael Hirt ist Managementexperte und -berater, Executive Coach, Keynote Speaker und Buchautor. Hirt verhilft Führungskräften zu außergewöhnlichen Leistungs- und Ergebnissteigerungen, mit hoher Auswirkung auf den Erfolg ihres Unternehmens. Er studierte in Österreich, den USA (Harvard LPSF) und Frankreich (INSEAD MBA) und ist weltweit tätig.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.