Schnellauswahl
E-Commerce

Internethandel: Gegen die großen Anbieter bestehen

APA
  • Drucken
  • Kommentieren

Corona hat dem E-Commerce einen großen Schub gegeben. Profitiert haben vor allem die Giganten. Profitieren können auch kleine Anbieter – Kreativität vorausgesetzt.

Die Coronapandemie hat den Internethandel auch in Österreich kräftig angekurbelt. Von Mai 2019 bis April 2020 stiegen die Distanzhandelsausgaben um sieben Prozent auf 8,7 Milliarden Euro. 54 Prozent der Ausgaben flossen an ausländische Anbieter, allen voran Amazon und Zalando, geht aus einer Studie der KMU-Forschung hervor. Im ersten Halbjahr 2020 soll das Online-Umsatzplus – ohne Nahrungsmittel (siehe dazu auch Seite K4) – bei ungefähr 30 Prozent liegen.