Schnellauswahl

Danke, nichts für mich!

Ferdinand Kaineder analysiert den Relevanzverlust der katholischen Kirche in Österreich.

Wer lange in der Kirche arbeitet, hat viel zu erzählen. Der 1957 in Linz geborene Theologe und Publizist Ferdinand Kaineder tut es in Form eines Buches, das auch schon die Corona-Krise reflektiert. „Anpacken, nicht einpacken!“ steht auf dem Cover, das eine in einem Karton verschwindende Barockkirche zeigt.