Schnellauswahl
Coronavirus

Wer nach Sardinien will, braucht einen Covid-Test

Movement of bathers in a spa in Sardinia. (INT) Movement of bathers in a spa in Sardinia. August 29, 2020, Sardina, Ita
Urlauber in Sardinien (Archivbild)imago images/TheNews2
  • Drucken
  • Kommentieren

Ab Montag werden Reisende „aufgerufen“, bei der Ankunft ein Attest vorzulegen.

 

Der Präsident Sardiniens, Christian Solinas, hat einen Anti-Covid-Erlass unterzeichnet. Ab kommendem Montag sind alle Reisende, die die italienische Mittelmeer-Insel erreichen, "aufgerufen", ein ärztliches Attest vorzulegen, um zu beweisen, dass sie keine Covid-19-Träger sind.

Das Attest muss bei der Landung in den Häfen und Flughäfen der Insel vorgelegt werden, berichtete Solinas. Sollten Reisende keinerlei Attest vorweisen können, müssen sie sich innerhalb von 48 Stunden einen Abstrich nehmen lassen und den lokalen Gesundheitsbehörden das Ergebnis vorlegen.

Prominente Infektionen

Die Maßnahme wurde ergriffen, nachdem sich mehrere Personen auf der Urlaubsinsel angesteckt haben. Auch Prominente wie der viermalige Premier Silvio Berlusconi und der ehemalige F1-Manager Flavio Briatore sollen sich bei Aufenthalten auf der Insel infiziert haben. Solinas betonte, die Infektionsherde seien von Touristen auf die Insel gebracht worden, die bis vor einigen Monaten noch virusfrei war.

In Italien ist die Zahl der Neuinfizierten innerhalb von 24 Stunden wieder gestiegen. Von Donnerstag auf Freitag wurden 1616 Neuansteckungen gemeldet, nach 1597 am Vortag. Zehn Personen starben binnen 24 Stunden nach einer Infektion mit Sars-CoV-2, genau wie am Vortag. 35.597 Menschen sind seit Ausbruch der Epidemie in Italien am 20. Februar mit oder am Coronavirus gestorben.

 

(APA)