Schnellauswahl
Walk of Häme

Hoffen auf Covid-20

Oder: Warum die Virusgefahr der Ampelfarbe folgt und nicht umgekehrt.

Donald Trump kann es irgendwie auch niemandem recht machen. Da wird ihm ständig sein alternativer Umgang mit Fakten vorgeworfen. Doch kaum ist er einmal bis zur Selbstaufgabe ehrlich, dann passt es auch wieder nicht. Vielleicht hätte er im Interview mit Aufdeckerlegende Bob Woodward doch kurz überlegen sollen, bevor er zugab, die Corona-Gefahr absichtlich heruntergespielt zu haben.

Was die Wahlen und Trumps Chancen angeht, sollte man sich dennoch nicht allzu viel erwarten: Schon bisher haben Originalaufnahmen, egal welchen Inhalts, weniger bewirkt als angenommen. Und vielleicht ist es ja auch nur ein Eindruck aus entfernter europäischer Perspektive: So richtig überzeugt im Wahlkampf bisher keiner von beiden. Auch nicht Biden.

In Österreich ist mitten in der neuen Pandemie-Blüte eine ziemlich brisante Studie veröffentlicht worden: Das Netflix-Abo in Österreich gehört zu den teuersten im internationalen Vergleich, dabei gibt es verhältnismäßig wenig Angebot und dieses liegt auch noch in der Qualität (Bewertung nach dem IMDb-Ranking) eher im Hinterfeld. Schlechte Qualität, wenig Auswahl, teuer.
Das klingt fast so, als müsste die Politik einschreiten: ein Fixkostenzuschuss böte sich da doch an. Zumal Streaminganbietern bei immer noch stark eingeschränktem „echten“ Unterhaltungsprogramm eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zukommt. Diesen Problemen kann man sich übrigens getrost zuwenden, da doch das offizielle Österreich in seinem „realistischen Pragmatismus“ mit Decken und Zelten so vorbildlich für die Flüchtlinge von Moria sorgt.

Derweil zerfleischen sich die Verantwortlichen von Bund, Ländern und Parteien Woche für Woche bei der Entscheidung, auf welche Farbe die Corona-Ampel gestellt werden soll. Fast so, als hinge die tatsächliche Bedrohung durch das Virus mit der Ampelfarbe und nicht die Ampelfarbe mit der tatsächlichen Bedrohung durch das Virus zusammen. Die Zeit, als man sich, was den gesundheitspolitischen Teil dieser Krise angeht, gut aufgehoben gefühlt hat, liegt jedenfalls auch schon eine ganze Weile zurück.

Es bleibt also nicht viel mehr als zu hoffen, dass der Corona-Jahrgang Covid-20 der bessere ist als der 19er. Der ist nämlich nicht nur sauer, wenig bekömmlich, sondern auch wirklich zäh im Abgang.