Schnellauswahl
Italien

Berlusconi verlässt nach Corona-Erkrankung Mailänder Spital

Milan, Silvio Berlusconi s dismissal from the San Raffaele hospital following hospitalization for positivity to Covid E
Silvio Berlusconi (Mitte) auf dem Weg nach Hause.imago images/Independent Photo A
  • Drucken

Italiens Ex-Premier muss nach 10 Tagen Krankenhausaufenthalt  vorerst noch in Heimquarantäne bleiben.

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi verlässt am heutigen Montag das Mailänder Spital, in dem er sich seit dem 3. September nach seiner Coronavirus-Erkrankung aufgehalten hatte. Der 83-Jährige wurde mittlerweile negativ auf das Covid-19 getestet. Er bleibt bis zu einem zweiten Abstrich in Heimquarantäne, berichtete die San Raffaele-Klinik, die den TV-Mogul behandelt.

Berlusconi hatte kürzlich seine Erkrankung an Covid-19 als "schlimmste Erfahrung meines Lebens" bezeichnet. Trotz der Heimquarantäne werde er weiterhin seine Wahlkampagne für seine rechtskonservative Partei Forza Italia in Hinblick auf die Regional- und Teilkommunalwahlen am 20. und 21. September fortführen, berichteten Mitarbeiter Berlusconis.

Zu den genesenen Patienten der San Raffaele-Klinik zählt auch der ehemalige Formel-1-Manager Flavio Briatore. Nach einem Spitalsaufenthalt und einer zweiwöchigen Quarantäne in Mailand wurde der 70-jährige Briatore zweimal negativ getestet, berichteten italienische Medien.

(APA)