Schnellauswahl

Apti Award 2020: Proptechs im finalen Match

apti Award 2020: Final Pitch der innovativsten Immo-StartUps in der Labstelle Wien.
apti Award 2020: Final Pitch der innovativsten Immo-StartUps in der Labstelle Wien.Jana Madzigon - apti
  • Drucken

Die Immobilien Start-ups Ampeers Energy und twingz holen sich den „apti-Award 2020".

Am Montag wurden in Wien von der Austrian PropTech-Initiative apti die besten Immobilien Start-ups gekürt. Für den Preis, der in den beiden Kategorien „Early Stage“ und „Later Stage“ ausgeschrieben war, hatten sich 50 Kandidaten aus neun Ländern beworben. Zehn davon schafften es nach einer Vorauswahl ins Finale. Acht Minuten hatten die Finalisten des „apti Awards 2020“ Zeit, um im Final Pitch ihr Geschäftskonzept zu präsentieren und sich den Fragen der Jury zu stellen.

In der Kategorie „Early Stage“ konnte „Ampeers Energy“ aus München mit einem innovativen Energiemanagementsystem überzeugen, der Sieg in „Later Stage“ ging an das Wiener Start-up „twingz“, das mittels IoT-Technologie (Internet of Things) Ausfallsprognosen bei der Gebäudetechnik ermöglicht. Der Publikumspreis ging an „Breeze“ aus Hamburg, das ein Portal für die Luftqualität in Städten implementiert hat. (red.)

 

> > > Mehr Infos unter: www.apti.at