Schnellauswahl
Schönbrunn

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker über den Fernseher

Lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: Der russische Dirigent Valery Gergiev.
Lässt sich nicht aus der Ruhe bringen: Der russische Dirigent Valery Gergiev.(c) APA/ORF (Roman Zach-Kiesling)
  • Drucken

Wegen Corona sind nur 1250 geladene Gäste anstatt der sonst üblichen rund 100.000 Besucher zugelassen. Die Traditionsveranstaltung geht so als TV-Event über die Bühne.

Am heutigen Freitagabend findet das coronabedingt verschobene Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schönbrunner Schlosspark statt. Anders als in den Vorjahren wird die Traditionsveranstaltung aber vornehmlich ein TV-Event. Wegen der Pandemie-Prävention sind nämlich nur 1250 geladene Gäste anstelle der sonst üblichen rund 100.000 Besucher zugelassen. ORF 2 überträgt ab 20.15 Uhr.

Zu erleben sind die Philharmoniker dabei unter der Leitung von Valery Gergiev bei einem Abend, der unter dem Übermotto "Liebe" steht. Passend dazu ist Publikumsliebling Jonas Kaufmann als Solist mit Tenorarien von Jules Massenet, Emmerich Kalman und Giacomo Puccini angekündigt.

(APA)