Eine geförderte PV-Anlage amortisiert sich heutzutage bereits in rund zehn Jahren.
Solarenergie

Das Dach als Stromlieferant

Eine Fotovoltaikanlage ist nicht nur ein sinnvoller Beitrag zur Erreichung der Klimaziele, langfristig profitiert auch der Bauherr davon. Dabei sollten aber einige Besonderheiten beachtet werden.

 
 

Ab dem übernächsten Jahr soll in einigen deutschen Bundesländern die Installation einer Fotovoltaikanlage beim Neubau eines Einfamilienhauses verpflichtend vorgeschrieben sein. Das sei ein notwendiger Beitrag, um die Klimaziele zu erreichen, meint die Politik. Hierzulande entsteht derzeit ein Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz, bei dem ebenfalls ein Schwergewicht auf Sonnenstrom gelegt werden soll. Die Verpflichtung, eine Anlage zur Sonnenstrom-Gewinnung in das Dach zu integrieren, ist aber nicht vorgesehen. Noch nicht: Mitte September brachte der Bundesverband Fotovoltaik Austria das Thema bereits in die Diskussion ein.

Mehr erfahren

Klima

Die dritte Welle der Energiespeicher