Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Covid-19

Warum die Zahl der Intensivpatienten steigt

A Day with A Covid-19 Intensive Care Unit at Hospital General de Mexico
Die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten ist zuletzt deutlich gestiegen, vor allem in Wien (Symbolbild).(c) Getty Images (Hector Vivas)
  • Drucken
  • Kommentieren

Dass sich wieder vermehrt ältere Menschen anstecken, die eine höhere Wahrscheinlichkeit für schwere Verläufe haben, ist nicht der einzige Grund, warum beispielsweise in Wien das erste Krankenhaus bereits ausgelastet ist.

Erst Mitte September und in Wien nimmt das erste Spital keine Covid-19-Patienten mehr auf, weder auf einer Normal- noch auf der Intensivstation. Die Klinik Favoriten (ehemals Kaiser-Franz-Josef-Spital), neben der Klinik Floridsdorf (KH Nord), Klinik Ottakring (Wilhelminenspital) und Klinik Hietzing eines von vier speziell darauf ausgerichteten Krankenhäusern, ist ausgelastet. Wie konnte es so früh dazu kommen? Die Grippesaison hat noch nicht einmal begonnen. Und auch die Temperaturen waren fast durchgehend sommerlich, sodass sich das soziale Leben nicht in Innenräume verlagerte.