Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Eine Reverenz an Stefan Zweig und seine "Schachnovelle" auf dem Guestbook-Themenweg in Thumersbach am Zeller See.
Salzburgerland

Spaziergang mit Zweig und anderen Größen

Unglaublich, aber verständlich, wie viele Prominente am Zeller See gelebt, geurlaubt und gearbeitet haben. Ein Themenweg hoch über dem See würdigt diese Persönlichkeiten.

In Thumersbach, gegenüber von Zell am See, trifft man nicht nur Stefan Zweig. Man wird auch von D.H. Lawrence überrascht, erschrickt vielleicht über ein bizarres Wesen von Alfred Kubin, glaubt, Musicalklänge zu hören, gesungen von der Trapp-Familie – auch sie hat hier ihre Spuren hinterlassen. Wie auch Paul Wittgenstein, berühmter Pianist und Bruder des Philosophen Ludwig. Oder Ritter Julius von Hochenegg, ein Wiener Chirurg, der hier seine Sommerfrische verbrachte, ein Vorbild für viele seiner Patienten aus der damaligen High Society, die ihm hierher folgten, etwa die Familie Whitehead. Robert Whitehead war Erfinder des Torpedos. Noch berühmter war seine Enkelin Agathe: Sie heiratete Georg von Trapp und bekam im Erlhof vier ihrer sieben Kinder.