Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Beethoven in allen Gliedern

Tino Sehgal vor dem Kunsthistorischen Museum. Von seinen „Situationen“ sind keine Aufnahmen erlaubt.
Tino Sehgal vor dem Kunsthistorischen Museum. Von seinen „Situationen“ sind keine Aufnahmen erlaubt.KHM-Museumsverband
  • Drucken
  • Kommentieren

Tino Sehgal, einer der einflussreichsten Künstler seit 2000, hat für die Beethoven-Schau im KHM einen ganzen Raum gefüllt. Mit fast nichts.

Eher sieht es wie eine konspirative Verschwörung aus als wie eine Probe. In gedämpftem Ton spricht der Mann mit weißen Turnschuhen auf das konzentriert lauschende Grüppchen um ihn ein. Sonst ist er einfach leer, dieser vierte und letzte Saal der Beethoven-Ausstellung. Aber hier wundert einen sowieso nicht mehr viel, normal ist gar nichts an dieser Ausstellung, die an scheinbar dafür völlig unpassendem Ort Musik, Kunst und Tanz vereint. Diese Ausstellung ist die totale Ausnahme – und zwar eine emotional berauschende.