Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Quergeschrieben

Corona verleiht Weltverschwörungs­theorien Flügel

Was Anschnallpflicht und Coronamaßnahmen gemeinsam haben, wie ein Coronaleugner zu Museumsehren kam und was in Gerüchteküchen derzeit brodelt.

In diesen coronabewegten Tagen fällt mir immer wieder mein lang verstorbener Vater ein. Als die rotblaue Koalition unter Bundeskanzler Fred Sinowatz 1984 für das Nichtbefolgen der Gurtenpflicht Geldstrafen einführte, sah er nicht nur seinen stattlichen Bauch vom Gurt beengt, sondern seine höchstpersönliche Freiheit bedroht. Er würde weiterhin gurtenlos fahren, notfalls mit ärztlichem Attest. Er grantelte von Eigenverantwortung und davon, dass er wenn, dann sowieso nur sich selbst gefährde. Das Privatleben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten gehöre schließlich zu seinen demokratisch garantierten Grundrechten. Diese Grund- und Freiheitsrechte (speziell auf Selbstschädigung) sehen auch Raucherinnen und Raucher unterminiert, seit im November vergangenen Jahres ausnahmslos in allen Lokalen Pofelverbot herrscht.