Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Anpassung

IHS-Chef: "Es wird eine Pensionsreform geben müssen"

(c) imago images/Westend61 (imago stock&people via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Niedrige Pensionen werden nächstes Jahr stärker erhöht. Wer davon profitiert und warum Experten die jüngste Anpassung kritisch sehen.

Wien. Die Pensionen werden auch nächstes Jahr steigen – darauf hat sich die Regierung am gestrigen Mittwoch im Ministerrat geeinigt. Kleine Pensionen werden um 3,5 Prozent erhöht und die Ausgleichszulage von 967 auf 1000 Euro angehoben. Ab einer monatlichen Pension von 2333 Euro erhält man lediglich einen Fixbetrag von 35 Euro. Aber wer profitiert davon?