Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Volksbildung: Erziehung zum politisch mündigen Staatsbürger, auch für Mädchen

  • Drucken

Hans Kelsen setzte sich zeit seines Lebens für politische Bildung ein und veranstaltete selbst Kurse.

An sechs Abenden, Woche für Woche, kamen 1910 gezählte 52 wissbegierige Wiener zusammen, um einen jungen Rechtsgelehrten namens Hans Kelsen vortragen zu hören. Sein Thema: „Allgemeine Staatslehre“. Der Ort: Ein Volksheim in Ottakring. Bis zu seiner Emigration blieb Kelsen den Volksbildungseinrichtungen als Vortragender treu. Für ihn als jungen Wissenschaftler trugen die Vorträge und Kurse bei zu seinem finanziellen Auskommen. Als er bereits arriviert war und es nicht mehr nötig hatte, hier aufzutreten, machte er es dennoch: Die Vortragstätigkeit bot ihm die Möglichkeit, an seinem Ideal der Demokratisierung von Wissen mitzuarbeiten.