Schnellauswahl
Interview

Aktive Sterbehilfe: „Ich empfehle eine gute Wurschtelei“

„Ich wollte, wir hätten die Sterbehilfe im Schatten gelassen“, sagt der Ethiker Theo Boer heute.
„Ich wollte, wir hätten die Sterbehilfe im Schatten gelassen“, sagt der Ethiker Theo Boer heute.[ Sandra Haverman ]
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Niederländer Theo Boer prüfte als Gutachter 4000 Fälle aktiver Sterbehilfe. Was er dabei entdeckte, findet er beängstigend. Für Österreich hat er einige Warnungen.

Der österreichische VfGH befasst sich mit einem Antrag, aktive Sterbehilfe zuzulassen. Kein Land hat mehr Erfahrung damit als die Niederlande, die sie 2001 als Erste weltweit legalisierten. Und wenige waren so nah dran wie der Ethiker Theo Boer, der neun Jahre lang Fälle prüfte. Was kann Österreich daraus lernen?