Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Esskultur

Food-Design: Formvollendet essen

Zweite Chance: Aus Eierschalen und Eiweiß stellt Designerin Basse Sittgen Eierbecher her.
Zweite Chance: Aus Eierschalen und Eiweiß stellt Designerin Basse Sittgen Eierbecher her.beigestellt
  • Drucken
  • Kommentieren

Wenn Design auf Esskultur trifft, entsteht Unvorhergesehenes. Vier Beispiele.

Bei Designerin Kia Utzon Frank beißt man auf Granit. Manchmal aber auch auf Beton oder Terrazzo. Die Konsistenz ist allerdings auffällig fluffig. Die in London lebende Dänin gestaltet Süßwaren in der Optik von architektonischen Baumaterialien. Angefangen hat sie mit Kuchen und Skulpturen, gehüllt in Marmor-Marzipan-Print, es folgten Flødeboller — die dänische Version von Schokoküssen oder Schwedenbomben — mit einer Marzipanbase und Meringuefüllung, ummantelt von Schokolade, die an glatten Beton erinnert.