Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Parlament

"Lemminge!" und keine Masken am Sitzplatz: Wenn der Nationalrat zur Wahlkampfbühne wird

SONDERSITZUNG NATIONALRAT: KICKL
Die FPÖ rund um Klubchef Herbert Kickl initiierte am Mittwoch eine Sondersitzung im NationalratAPA/ROBERT JAEGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Wenn Brüllen die Infektionsgefahr erhöht, war es am Mittwoch im Parlament riskant. Der Nationalrat bot allen, die die TV-Duelle zur Wien-Wahl verpasst hatten, eine Wahlkampfshow.

Eine Geschäftsordnungsdebatte, das klingt nach trockenen Paragrafen und langweiligen Regelwerken. Nichts, was besondere Leidenschaft erfordern würde. Aber nicht am Mittwoch im Nationalrat, nicht vier Tage vor der Wien-Wahl. Da ging es im Parlament zwanzig Minuten lang laut und emotional zu. Im besten Fall wurden Unfreundlichkeiten ausgetauscht, im schlechtesten Aerosole. Denn wenn Brüllen die Corona-Gefahr erhöht, dann waren die Abgeordneten einer Gefahr ausgesetzt. Da half es wohl auch nicht, dass ÖVP-Klubchef August Wöginger später den Heiligen Florian zitierte.