Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Epidemie

Ersatz für Ordi­nationen: Wien plant Container für Coronatests

Zusätzlich zu den Teststraßen für asymptomatische Personen wie hier an der WU will Wien auch Test-Container mit Ärzten aufstellen, die von symptomatischen Patienten aufgesucht werden sollen.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

Die Container sollen nach dem Vorbild der Fieberambulanzen in Deutschland flächendeckend in ganz Wien aufgestellt und vom Ärztefunkdienst betreut werden – wie eine Ordination. Darin werden Antigen-Schnelltests ebenso durchgeführt wie die gängigen PCR-Tests.

Nachdem sich der Großteil der niedergelassenen Ärzte in Wien gegen Coronatests in ihren Ordinationen ausgesprochen hat, plant die Stadt nun in Kooperation mit der Wiener Ärztekammer und dem Gesundheitsministerium die Verlagerung der Tests in Container. Diese sollen nach dem Vorbild der sogenannten Fieberambulanzen in Deutschland flächendeckend in ganz Wien aufgestellt und vom Ärztefunkdienst (141) betreut werden.