Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Der Mediator

Die erste Wahlprognose: Wien bleibt Wien

Eine Fülle von Versprechungen im Wiener Wahlkampf – wer hat die besten Argumente?
Eine Fülle von Versprechungen im Wiener Wahlkampf – wer hat die besten Argumente?APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken
  • Kommentieren

So viel Harmonie wie bei den Onlineslogans der Parteien in der Bundeshauptstadt im Coronajahr 2020 ist selten. Das wird dem SPÖ-Bürgermeister kaum schaden. Michael Ludwig kann sich seinen Koalitionspartner entspannt aussuchen.

Hunderttausende Wiener haben diesmal die Briefwahl genutzt, um ihre Stimme abzugeben. Rekord! Sie warteten also nicht einmal die aufreibenden Elefantenrunden im TV ab, um zu ihrem Urteil zu kommen. Das ist nichts für den wählerischen „Mediator“, der stets den Kick der Amtsstube braucht, um sein Kreuz abzugeben. An die aktuell beste Partei. Aber wer ist sie diesmal? Zuweilen bewährt sich ein letzter Blick auf die Homepages der Bewerber um die Macht im Rathaus, im Land. Was sind ihre finalen Argumente?