Schnellauswahl
Second-Hand-Plattform

Für Umsteiger: Wie beliebt ist noch die Playstation 4?

Guests attend a launch event for the new Sony PlayStation 4 Pro in New York
REUTERS
  • Drucken

Auf der Second-Hand-Plattform Willhaben wird verstärkt nach den Nintendo- und Sony-Konsolen gesucht. Auch VR-Brillen sind beliebt.

Turniere, Cosplay, eSports – drei Tage lang hätte sich kommendes Wochenende bei der GameCity im Wiener Rathaus alles rund um die neuesten Gaming-Trends gedreht. Der interaktive Spielplatz für Große und Kleine muss Corona-bedingt nach 13 Jahren erstmals eine Zwangspause einlegen. Ersatzprogramm finden viele auf der Second-Hand-Plattform willhaben. Dabei standen die Suchbegriffe Virtual Reality, PS4 Pro und Nintendo Switch besonders hoch im Kurs.

Ihr wurde bereits ein ähnliches Schicksal vorausgesagt wie 3D-Fernsehgeräten: Virtual Reality Brillen. Hohe Preise und unausgereifte Systeme ließen den großen Erfolg ausbleiben. Doch 2020 scheint das Jahr der virtuellen Realität zu sein. Gegenüber dem Vorjahr haben sich die Stichwortsuchen nach VR-Brillen bereits jetzt mehr als verzehnfacht. Dabei steht die traditionelle Hochsaison rund um Weihnachten sogar noch aus. Der Willhaben-Aussendung zufolge sei vor allem rund um den Lockdown das Interesse an Virtual-Reality-Zubehör besonders groß gewesen.

Sony setzt sich gegen Microsoft durch

Mitte November kommt bereits die Playstation 5 auf den Markt. Viele PS4-Besitzer räumen ihre Regale leer, um für den Nachfolger Platz zu machen und mitunter auch das Budget aufzustocken. Für Verkäufer interessant: Die aktuelle Konsole erfreut sich auch im gebrauchten Zustand noch großer Beliebtheit. Diese wurde (Summe aller Modell-Varianten) bereits mehr als 12,6 Millionen Mal in das Suchfeld des Marktplatzes eingetippt – dicht gefolgt von der Nintendo Switch mit rund 11,9 Millionen. Die Xbox rutscht dabei weit nach hinten – 4 Millionen Mal wurde nach Stichworten rund um die Microsoft-Konsole gesucht.

Rund um den Launchtermin der PS5 könnte man ein echtes Schnäppchen machen, da sich zahlreiche Angebote auf der Plattform tummeln werden.

Derzeit wird die Konsole (Pro-Version; 1 TB Speicher) samt VR-Brille, Controllern und einigen Spielen zwischen 500 und 700 Euro gekauft. Hier liegt der Originalpreis bei weit über 900 Euro.

Das beliebteste Spiel bleibt der Klassiker Pokémon. Aber auch die Trend-Games Fortnite und Animal Crossing sind bei den Willhaben-Nutzern populär. Eine Top-Platzierung erzielt auch das aktuelle FIFA 20. Besonders oft gesucht wurde das bekannte Fußball-Game übrigens rund um das Releasedatum im September 2019 – ein weiterer Anstieg war auch hier im März 2020 während des Corona-Lockdowns zu erkennen. FIFA 21 steht bereits in den Startlöchern und ist ab November im österreichischen Handel erhältlich.

Nintendo gewinnt bei den Handheld-Konsolen

Bei den Handheld-Konsolen oder auch portablen Konsolen hat dieNintendo Switch die Nase vorn. Im Trend sind außerdem, auch aufgrund von Serienhits wie „High Score“, Retro-Konsolen. So landet beispielsweise der Gameboy auf Platz 2 bzw. die PlayStation Portable auf Platz 5. In diesem Bereich hat der japanische Hersteller Nintendo eine unschlagbare Marktstellung. Mit der Nintendo Switch, Nintendo Gameboy, Nintendo DS, Nintendo 3DS sind vier der Top 5 meistgesuchten Konsolen von der Kult-Marke.

Wie man sich vor Internet-Betrug schützt


Wählen sie bei Online-Verkäufen immer die von der Plattform angebotene Kommunikationsmöglichkeit.

Vermeiden Sie Verkäufe ins Ausland.

Treffen Sie sich mit dem Interessenten an einem neutralen Ort. Nehmen Sie eine Begleitperson mit. Dann haben Sie bei Unstimmigkeiten einen Zeugen.

Für Zahlungen immer https-Verbindungen nutzen.

Akzeptieren Sie keine Schecks. In vielen Fällen werden Schecks geschickt, mit einem weit höheren Betrag. Der Verkäufer soll dann umgehend den Differenzbetrag überweisen. Wenige Tage später platzt der Scheck. Auch von Gutscheinen, Bitcoins, Western Union wird abgeraten.

Western Union ist besonders geeignet um Bargeld an Personen im Ausland auch ohne Kontoverbindung zu senden. Verwenden Sie Western Union nur für Geldtransfers an Ihnen bekannte Personen.

Paypal ist grundsätzlich ein sicherer Online-Bezahldienst um Zahlungen im Internet ohne Eingabe der Bankdaten abzuwickeln. Um Missbrauch zu verhindern empfiehlt PayPal, immer die PayPal URL in ein neues Browserfenster einzutippen. Verwenden Sie keinesfalls Links, die Ihnen in E-Mails gesandt wurden.

Seien Sie sparsam bei der Weitergabe Ihrer Daten, speziell bei Kontodaten.

(bagre)