Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Sport-Club

Kitzhütte statt Kitzloch: Auf der Alm, da gibt's ka Corona

Kitzhütte
KitzhütteBenedikt Kommenda
  • Drucken
  • Kommentieren

Im Südwesten Niederösterreichs führt eine abwechslungsreiche Mountainbikestrecke über den Königsberg.

Herbstzeit ist Mostzeit, Mostzeit ist Mostviertelzeit, und Mostviertelzeit kann man nützen, um eine Mountainbikerunde zu fahren. Als Ausgangspunkt bietet sich Hollenstein an der Ybbs an, im Südwesten Niederösterreichs direkt an der Grenze zu Oberösterreich gelegen. Von hier aus geht es über einen kleinen Zubringer zur Kitzhüttenalm-Tour, einer zwar anstrengenden, aber auch lohnenden Tour über den Königsberg.

Der Lohn besteht zunächst aus dem konstanten Blick auf die Wasserläufe, welche die ersten Kilometer begleiten. Dazu sieht man hier an der „Eisenstraße“ einen riesigen alten Herde, in dem mit Hilfe eines überdimensionierten Blasbalgs einst aus Roheisen Stahl erzeugt wurde. Nicht von Menschenhand sind die Steinsäulen, die schlank und senkrecht in die Höhe ragen wie bei einer gotischen Kathedrale, nur halt ohne Innenraum. Man freut sich, ein wenig abgelenkt zu sein von der Beobachtung, dass es die ständige Steigung ganz schön in sich hat: Auf der asphaltierten Straße, der wir zu Beginn folgen, sind es noch vergleichsweise moderate elf Prozent, auf der Forststraße zeigt der Fahrradcomputer dann bis zu kernigen 18 Prozent an. Spätestens hier käme man ohne Mountainbike mit starker Übersetzung nicht mehr weiter bzw. höher.

1266 Meter über dem Meer
1266 Meter über dem MeerBenedikt Kommenda

Gleichsam die Sonderzahlung in der Lohnverrechnung ist der höchste Punkt der Tour, die Kitzhütte (1266m). Hier kann man die geleerten Speicher wieder auffüllen (auch den Akku eines E-Bikes, sollte man mit einem solchen unterwegs sein). Mit dem unglückseligen Kitzloch in Ischgl hat die idyllische Almhütte nichts zu tun; hier gibt es nicht nur die sprichwörtliche „Sünd“ nicht, sondern (hoffentlich) auch kein Corona. Das Matratzenlager ist vorsichtshalber geschlossen.

Der Skilift hilft auch Radfahrern
Der Skilift hilft auch RadfahrernBenedikt Kommenda

Die Abfahrt zurück nach Hollenstein birgt noch eine kleine Überraschung. Sie führt an einem Bikepark vorbei, in dem man an der Nordseite des Königsbergs bergauf fahren kann: ganz ohne Anstrengung an einem umfunktionierten Schlepplift.
E-Mails an: benedikt.kommenda@diepresse.com