Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Sony: Neue PS3-Modelle, Online-Dienste und 3D-Spiele

Sony Neue PS3Modelle OnlineDienste
(c) REUTERS (� Ina Fassbender / Reuters)
  • Drucken

Auf der Gamescom hat Sony neue Varianten seiner Konsole PlayStation 3 mit mehr Festplattenspeicher gezeigt. Der Video-Dienst MUBI soll im Oktober verfügbar sein. Spieletechnisch setzt Sony auf bewährte Kost.

Sony hat auf der Gamescom, Europas größter Spielemesse, neue Versionen seiner Spielkonsole PlayStation 3 angekündigt. So wird es eine Variante mit 160 Gigabyte Festplatte für 299 Euro geben. Zusätzlich bringt der Hersteller eine weitere Abwandlung mit 320 Gigabyte auf den Markt. Diese wird ab dem 15. September zusammen mit dem "Starter Pack" von Sonys Bewegungssteuerung Move für 349 Euro verfügbar sein. Auf letztere setzt Sony besonders, sie soll dem Unternehmen neues Zielpublikum erschließen. Vom Prinzip ähnelt sie dem "Fuchtelstab" von Nintendos Spielkonsole Wii, ist aber, soweit DiePresse.com es bereits aufgrund von Vorserienmodellen beurteilen konnte, deutlich präziser und bietet mehr Funktionen.

Verkaufsboom für PlayStation 3

Generell versuchte Sony-Manager Andrew House während der Pressekonferenz auf der Gamescom positive Stimmung für die PlayStation 3 zu schüren. Die Vorstellung der schlankeren "Slim"-Variante der Konsole hätte dem System einen deutlichen Verkaufsschub beschert. Man könne bereits auf 38 Millionen verkaufte Exemplare zurückblicken. Dennoch konnte im Juli Microsoft mit seiner Xbox 360 sich an die Spitze der Verkaufscharts setzen - zumindest in den USA, wie die Marktforscher NPD Group berichten.

Neuer Video-Dienst MUBI

Sein PlayStation-Angebot will Sony um einen Video-Streaming-Dienst erweitern. MUBI heißt die Plattform, die auch anspruchsvolle Filme wie etwa eine Auswahl vom Festival in Cannes zeigen möchte. Das Portal ist aber auch eine Community, in der Freunde sich über die gesehenen Filme austauschen können. Manche Filme werden kostenlos verfügbar sein, andere wiederum nicht. Ab Oktober soll der Dienst auch in Österreich über den PlayStation Store verfügbar sein.

Gran Turismo 5 in 3D

Klarer Fokus lag natürlich auf den Spielen. Hier will Sony ab Herbst mit seinem exklusiven Rennspiel Gran Turismo 5 punkten. Das Game mit seinen rund 1000 verschiedenen Fahrzeugen gab es im Anschluss auch zum Ausprobieren. So durfte man etwa mit einem Pagani Zonda über die Teststrecke der BBC-Kultserie Top Gear brettern. Ein Unterfangen, das gar nicht so leicht ist, wie es im Fernsehen oft aussieht.

(c) Sony Computer Entertainment Europe

In Europa wird GT5 ab dem 3. November in den Läden stehen. Das Spiel wird auch in 3D laufen, genauso wie der Ego-Shooter Killzone 3.

Ratchet & Clank zu viert gleichzeitig

Für Fans der Baller-Reihe Resistance gab es eine Ankündigung für Resistance 3. Allerdings zeigte Sony nur einen Trailer und keinerlei Spielszenen. Wer lieber auf Plattform-Action setzt, wird sich über die Ankündigung von Ratchet & Clank: All 4 One freuen. Vier Freunde können online gleichzeitig über den Bildschirm hüpfen und gemeinsam gegen skurrile Feinde und übergroße Endgegner kämpfen.

(c) Sony Computer Entertainment Europe

Zu InFamous 2 gab es einen neuen Trailer zu sehen, der vorwiegend Standbilder zeigte. Auch dieses Spiel durfte man anspielen. Antiheld Cole kann regelrechte Elektrostürme entfachen und muss sich in einer Sequenz vor einem schießwütigen Hubschrauber retten. Erscheinungstermine nannte der Hersteller aber nicht.

Mass Effect 2 kommt auf die PlayStation 3

Um Hubschrauber ging es diesmal auch im Ego-Shooter Medal of Honor. Ein Mitglied der Gruppe Linkin Park kam auf die Bühne und durfte den Bordschützen eines Apache-Helikopters spielen. Mit Maschinengewehr und Raketen mähte er Aufständische nieder und geriet wenig später selbst unter Beschuss. Das Spiel wurde bereits während der Pressekonferenz von Electronic Arts präsentiert.

(c) Sony Computer Entertainment Europe

EA hatte auch die größte Ankündigung für die PlayStation3 vorweggenommen. Ab Jänner dürfen Weltraum-Action-Fans sich in Mass Effect 2 auf die Pfade von Commander Shephard begeben.

(db)