Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Mit richtigem Mindset zum Erfolg

Verzwickte G‘schicht? Frage Deinen Mentor

Inspiration für Millennials #48. Mit Young Science-Botschafter Gerhard Furtmüller die eigene Persönlichkeit entwickeln. Diesmal: Was erzählst Du Deinem Mentor?

In der letzten Kolumne habe ich Dir erklärt, warum Dir ein Mentor Klarheit über Deine künftigen Wege verschaffen kann. Heute gehe ich einen Schritt weiter und zeige Dir, wie Du die Erfahrung Deines Mentors nutzen kannst.

Überfordert?

Die persönlichkeitsprägenden Jahre sind herausfordernd, da sich eine Vielzahl an unbeantworteten Fragen ergeben, für die es nicht immer entsprechende Antworten im familiären Umfeld oder aus dem Freundeskreis gibt – und in vielen Fällen auch nicht geben kann, da sie selbst mit der konkreten Situation überfordert sind!

Verzwickte G‘schicht

Eine derartige Situation kann sich für Dich zum massiven Problem entwickeln, da Du offensichtlich auf Dich alleine gestellt bist. Daher ist es wichtig, dass Du Dich einem erfahrenen Menschen anvertraust – auch wenn Deine Geschichte noch so unlösbar erscheint.

Das ist auch die Aufgabe, die mir regelmäßig als Mentor zukommt. So werde ich von der Rektorin der WU Wien regelmäßig eingeladen, jungen Menschen aus eher sozial schwächeren Familien als Sparringpartner zur Seite zu stehen.

Unterstützung holen
Unterstützung holenPixabay

Erzähle Deine Geschichte

Im Rahmen dieser Rolle hat mir im vorigen Jahre Ilka, die in den 1990er-Jahren mit ihren Eltern aus Bosnien-Herzegowina emigrierte, erzählt, dass sie in London Steuerberaterin werden möchte. Ihre Eltern unterstützen diesen Wunsch aber ganz und gar nicht. Diese sind vor den Wirren des Bürgerkriegs geflohen und haben erfahren müssen, wie es sich anfühlt, Menschen zu verlieren. Nun haben Ilkas Eltern Angst, auch ihre Tochter zu verlieren. Ein Kompromiss oder gar eine Lösung war damit nicht in Sichtweite.

Frage Deinen Mentor

Im Verlauf von weiteren Gesprächen stellte sich aber heraus, dass Ilkas Mutter die Fäden in der Familie zog. Damit musste Ilka lediglich ihre Mutter von ihrem inneren Drang, nach London zu gehen, überzeugen. Die Mutter würde dann die Entscheidung so aufbereiten, dass es letztendlich Vaters Idee gewesen sei, die Tochter nach England zu schicken. Daher frage ich Dich dieses Mal: „Was erzählst Du Deinem Mentor?“

 

Schreibe Deine Erfahrungen dazu auf, besprich Dich mit vertrauten Personen oder schreibe mir ein Mail: gerhard.furtmueller.presse@wu.ac.at.

 

Privat

Gerhard Furtmüller aka Doktor Furti ist Senior Lecturer am Department für Management der Wirtschaftsuniversität Wien und Young Science Botschafter. An der WU begleitet er jährlich Tausende Millennials auf ihrem Weg ins Berufsleben. Seine Publikationen zum Thema Motivationsaufbau sind u.a. im Harvard Business Review erschienen.

https://www.wu.ac.at/management/team/dr-gerhard-furtmueller

Mehr erfahren

Mit richtigem Mindset…

Bescheidenes 2020? Mache trotzdem einen Jahresrückblick

Mit richtigem Mindset…

Kontrollverlust? Führe Rituale ein

Mit richtigem Mindset…

Krise? Fokussiere Dich auf Chancen

Mit richtigem Mindset…

Krise? Beschreibe Deine Situation

Mit richtigem Mindset…

Krise? Nimm sie an

Mit richtigem Mindset…

Krise? Übernimm Eigenverantwortung

Mit richtigem Mindset…

Krise? Programmiere Dein Mindset

Mit richtigem Mindset…

Unmotiviert? Mache es wie Giulia Enders

Mit richtigem Mindset…

Unwissend? Stelle Fragen

Mit richtigem Mindset…

Unerfahren? Suche Dir einen Mentor

Mit richtigem Mindset…

Komplexität? Mache es wie Hansi Flick

Mit richtigem Mindset…

Zukunft? Entwickle Szenarien

Mit richtigem Mindset…

Sommer? Setze Dein Puzzle zusammen

Mit richtigem Mindset…

Noten? Gehe den Weg der Begabung

Mit richtigem Mindset…

Noten? Durchbreche die Norm

Mit richtigem Mindset…

Joborientierung? Gehe Schritt für Schritt

Mit richtigem Mindset…

Jobsuche? Positioniere Dich

Mit richtigem Mindset…

Jobverlust? Mache es wie Jogi Löw

Mit richtigem Mindset…

Überflüssiges? Mache es wie Steve Jobs