Schnellauswahl

Uni-Vorlesungen mit Coronatests im Austria-Center

(c) ludwigschedl@gmail.com
  • Drucken

Unis können die Säle (fast) kostenlos nutzen.

Wien. Mangels Kongressen steht Österreichs größtes Kongresszentrum, das Austria-Center Vienna, aktuell so gut wie leer – und stellt nun seine Säle den Universitäten für Vorlesungen zur Verfügung.

Der Testlauf im September – als die WU Wien hier eine Einführungsvorlesung durchgeführt hat, bei der 2000 Teilnehmer mit Schnelltests auf Corona untersucht worden sind – habe sich bewährt, nun sollen alle Unis im Wintersemester die Säle nutzen können. Im größten Saal sind unter Einhaltung der Corona-Auflagen 1500 Teilnehmer erlaubt.

„Durch diese Initiative möchten wir unseren Teil dazu beitragen, dass auch in Zeiten wie diesen zumindest ausgewählte Vorlesungen stattfinden können“, sagt die Direktorin des Austria-Centers, Susanne Baumann-Söllner. Raummiete wird keine verrechnet, die Unis müssen aber Aufbau- und Reinigungskosten übernehmen – sowie die Kosten für die Coronatests vor dem Eingang. (mpm)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.10.2020)