Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Corona

Schallenberg positiv auf Coronavirus getestet, andere Regierungsmitglieder negativ

Alexander Schallenberg
Alexander Schallenberg(c) REUTERS (LEONHARD FOEGER)
  • Drucken
  • Kommentieren

Alexander Schallenberg befindet sich in Heimquarantäne. Es besteht der Verdacht, dass er sich beim EU-Außenministerrat infiziert hat. Alle anderen Regierungsmitglieder wurden negativ getestet.

Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie seine Sprecherin Samstagfrüh mitteilte. Er weise bisher keine Symptome auf und sei in Heimquarantäne. Ein am Freitagnachmittag durchgeführter Routinetest auf SARS-CoV-2 habe ein positives Ergebnis gebracht. Tests aller anderen Regierungsmitglieder fielen negativ aus, hieß es aus dem Kanzleramt.

Auch die belgische Außenministerin Sophie Wilmes hat sich mit dem Coronavirus infiziert.  Die Infektion sei möglicherweise im Familienkreis erfolgt, meinte Wilmes. Sie hatte am vergangenen Montag ebenso wie Schallenberg am EU-Außenministerrat in Luxemburg teilgenommen. Seine Sprecherin äußerte den Verdacht, dass sich der Außenminister beim EU-Rat infiziert haben könnte. Schon aufgrund der großen Anzahl an Personen, die bei einem derartigen Rat aus allen EU-Ländern zusammenkomme, liege der Verdacht nahe. Allein die österreichische Delegation bestand demnach aus neun Personen.

Im Raum, wo der Rat stattfand, waren aber neben den Außenministern nur je eine zusätzliche Person anwesend. Aber auf den Gängen und anderen Räumlichkeiten wären mehr Menschen in Kontakt gekommen, auch wenn alle immer Mund-Nasen-Schutz getragen hätten, hieß es. Schallenberg selbst sei zuletzt am Freitag vergangener Woche negativ getestet worden, hieß es. Am Sonntag war der Außenminister dann nach Luxemburg gereist.

Reisen abgesagt

Der Minister hatte für kommende Woche Reisen nach Großbritannien, Dänemark, Griechenland und Zypern geplant, die nun abgesagt sind.

Mitarbeiter und Kontaktpersonen, die laut Einschätzung der Gesundheitsbehörden als Kontaktperson 1 gewertet werden, seien unverzüglich nach Bekanntwerden des Testergebnisses abgesondert worden und würden getestet.

Schallenberg hatte am Mittwoch am Ministerrat und am Plenum des Nationalrats teilgenommen. Nachdem sowohl Schallenberg als auch die anderen Mitglieder der Bundesregierung Masken getragen hätten, würden auch jene, die direkten Kontakt zu ihm hatten, laut Gesundheitsbehörden als Kontaktperson 2 (Niedrig-Risiko-Exposition) gewertet. Das gelte auch für die Abgeordneten und Mitarbeiter, mit denen er im Parlament in direktem Kontakt war.

(APA)