Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Schadenersatz

Spielendes Kind mitschuld an Auffahrunfall

Side view of a boy with a skateboard on the street at dawn.
Ein Bub skatete auf einer wenig befahrenen Straße dahin, bis ein Steinchen ein Rad blockierte. [(c) Feature: Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein Kind ließ versehentlich sein Skateboard auf eine Bundesstraße rollen. Auf die Vollbremsung eines Autofahrers reagierte ein zweiter zu spät. Dieser ist aber nicht allein schuld.

Wien. Kinder unter 14 Jahren können normalerweise nicht für Schäden verantwortlich gemacht werden, die sie anrichten: Sie sind „deliktsunfähig“, wie es juristisch heißt. Nur ausnahmsweise können Geschädigte von ihnen Ersatz verlangen. Wann und wie weit das der Fall ist, zeigt eine neue Entscheidung des Obersten Gerichtshofs (OGH): Es ging um einen Auffahrunfall, den ein Zwölfjähriger indirekt verursacht hatte.