Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Performance

Investmentfonds: Auf Einjahressicht im September im Minus

(c) REUTERS (Kai Pfaffenbach / Reuters)
  • Drucken

Auf fünf Jahre hingegen wurden Kursgewinne erzielt.

Wien. Die heimischen Investmentfonds haben im September auf Einjahressicht leicht nachgegeben, auf fünf Jahre betrachtet jedoch Kursgewinne geschrieben. Die durchschnittliche Einjahresperformance lag im arithmetischen Mittel bei minus 0,91 Prozent, nach plus 1,14 Prozent im Monat davor. Auf Fünfjahressicht gab es dagegen im Schnitt ein Plus von 2,92 Prozent zu verbuchen, nach plus 2,60 Prozent im August.
Im abgelaufenen Monat lagen auf Fünfjahressicht 1021 Fonds im Plus und 120 im Minus. Bei der kürzerlaufenden einjährigen Performance standen mit Ende September 621 Fonds im Plus, sechs blieben unverändert, und 917 notierten im Minus, so die Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG).

 

Energie-Aktienfonds als Verlierer

Auf Einjahressicht stand wie bereits im Vormonat der „s Generation“-Fonds der Sparkasse Oberösterreich KAG mit plus 53,83 Prozent an der Spitze, gefolgt vom „Erste WWF Stock Environment“-Fonds der Erste Asset Management (EAM) mit plus 47,98 Prozent. Am unteren Ende lagen dagegen der „DSC Equity Fund - Energy“-Fonds der Gutmann KAG (minus 40,56 Prozent) und der „Raiffeisen-Energie-Aktien“-Fonds (minus 38,05 Prozent).

Auf Fünfjahressicht stand dagegen der „Raiffeisen-Technologie-Aktien“-Fonds der Raiffeisen KAG mit plus 24,16 Prozent an erster Stelle, gefolgt vom „Erste Stock Techno“-Fonds der EAM mit plus 21,23 Prozent. Die größten Verlierer waren der „Erste Stock Istanbul“-Fonds der EAM (minus 11,28 Prozent) und der „Raiffeisen-Energie-Aktien“-Fonds (minus 5,55 Prozent). (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.10.2020)