Schnellauswahl
Coronavirus

Britischer Regierungsberater für dreiwöchigen Lockdown

Jeremy Farrar fordert in einem Sky-News-Interview einen dreiwöchigen Lockdown mit „der richtigen finanziellen Unterstützung“.

Großbritannien muss nach Einschätzung des Regierungsberaters Jeremy Farrar sofort einen dreiwöchigen landesweiten Lockdown verhängen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Die gegenwärtigen regionalen Maßnahmen seien nicht effektiv, sagte er Sky News.

"Eine dreiwöchige Periode nationaler und verschärfter Beschränkungen mit der richtigen finanziellen Unterstützung wird es uns erlauben, vor dem Winter neu zu starten." So könnten die Übertragungsspirale durchbrochen, die Gesundheitsdienste geschützt, Vorbereitungen getroffen und Leben gerettet werden. Farrar gehört der Expertengruppe an, die die britische Regierung in Notfällen berät.

In Großbritannien haben die Gesundheitsbehörden zuletzt 16.982 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet. Zudem seien 67 weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, teilte die Regierung am Sonntag mit.

 

(APA)