Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Coronakrise

Geldvermögen in Österreich auf Rekordhoch

Die Krise hat das Finanzvermögen der Österreicher nur vorübergehend beeinträchtigt. Vor allem bei kurzfristig verfügbarem Kapital kam es zu einem starken Anstieg.

Die Coronapandemie brachte Österreich die schlimmste Rezession seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Dadurch erhöhte sich im Frühjahr auch die Arbeitslosigkeit sprunghaft. Trotzdem ist das Finanzvermögen der Österreicher von April bis Juni auf ein neues Rekordhoch geklettert. Es belief sich auf rund 731,5 Milliarden Euro, was einem Plus von 6,8 Mrd. Euro gegenüber dem Jahresende 2019 entspricht. Das zeigen Zahlen der Oesterreichischen Nationalbank.