Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Gastkommentar

Wiener Denkmäler: Lueger, wer sonst?

Peter Kufner
  • Drucken
  • Kommentieren

Natürlich war Karl Lueger kontrovers – und es gibt keinen Grund, warum er es nicht auch heute noch sein sollte. Devote Heldenverehrung produziert bloß Langeweile. Bei aller Kritik gebührt ihm jedenfalls das Denkmal am Ring.

Wer, wenn nicht Karl Lueger, sollte ausgerechnet in Wien ein Denkmal haben? Der Polenkönig Jan Sobieski vielleicht, der 1683 zwar nicht das Abendland vor dem Islam gerettet hat, sehr wohl aber Wien vor einer kolossalen Plünderung. Aber da waren früher die Deutschnationalen dagegen – und jetzt die Anti-Deutschnationalen. Lueger hat von allen Wiener Bürgermeistern immer noch am meisten „name recognition“.