Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Serie: Natur-Talente

"Mehr sporteln, weniger kaufen"

Zu klein? Zu groß? Noch nie verwendet? Annika Jedliczka hat eine Plattform entworfen, auf der Sportartikel getauscht werden können.
Zu klein? Zu groß? Noch nie verwendet? Annika Jedliczka hat eine Plattform entworfen, auf der Sportartikel getauscht werden können.Make a Change
  • Drucken
  • Kommentieren

Annika Jedliczka ist sportlich unterwegs. Auf dem Weg zu ihrer Tauschbörse für Sportartikel „Make a Change“ musste auch sie vieles anders machen, als geplant war.

Die neu gekaufte Laufhose ist noch nie ausgeführt worden, der Tennisschläger der Kinder ist schon wieder zu klein, und aus dem Skianzug sind sie auch sofort hinausgewachsen? „Viele Dinge werden neu gekauft, obwohl es sie schon an einer anderen Stelle gibt - an der sie aber kaum einen Nutzen erfüllen“, stellt die Wienerin Annika Jedliczka fest. Gedanken wie diese haben sie auf den Plan gerufen, eine Tauschbörse für Sportartikel zu gründen.

Den entscheidenden Anstoß gab ein Vortrag auf der Internationalen Olympischen Akademie in Griechenland im vergangenen Jahr, an der Personen aus über 80 Ländern teilnahmen, zum Großteil entsandt von den Nationalen Olympischen Komitees. Sportler, Studenten und Wissenschaftler trafen dabei zur Tagung in Olympia zusammen, bei der aktuelle Fragen zur Olympischen Bewegung aufgeworfen und behandelt wurden. Zentrales Thema in jenem Jahr war: „Olympic Diplomacy and Peace“.