Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Austria'20

Die Österreicher des Jahres 2020

Das Siegerfoto mit (fast) allen „Österreicherinnen und Österreichern des Jahres“, den Partnern der einzelnen Kategorien und der „Presse“-Spitze bildet jedes Jahr den Schlusspunkt der Verleihung.(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken

In acht Kategorien kürte „Die Presse“ auch in diesem Jahr wieder die „Österreicherinnen und Österreicher“ des Jahres.

Viel Kreativität und Flexibilität waren nötig, um die Austria-Preisverleihung zum mittlerweile 17. Mal auszurichten und in acht Kategorien die „Österreicherinnen und Österreicher“ des Jahres 2020 zu küren. Sie alle haben in ihrem jeweiligen Bereich Außergewöhnliches geleistet.

Überreicht wurde den meisten von ihnen die Trophäe bereits in den Tagen vor der Verleihung von „Presse“-Chefredakteur Rainer Nowak sowie den Partnern der einzelnen Kategorien, die sie an ihrem Arbeitsplatz oder unter dem Vorwand, ein Interview führen zu wollen, überraschten.

 

Nur in der Kategorie „Humanitäres Engagement“ erfuhren die Gewinnerinnen, nämlich die Gründerinnen des Projekts „Biber Newcomer“, am Abend der Verleihung im ORF Radiokulturhaus von ihrem Sieg. Diese Kategorie ist auch die einzige mit einer Dotierung, die Ränge eins bis drei erhalten jeweils 10.000 Euro als Unterstützung für ihren gemeinnützigen Einsatz – zur Verfügung gestellt von sämtlichen Partnern der Austria 20. An Bord waren auch in diesem Jahr wieder das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, die Forschungsförderungsgesellschaft FFG, die Österreichischen Lotterien, der ORF, die Wirtschaftskammer Österreich Wien sowie der Verbund, der heuer erstmals mit dabei ist. Die Preisverleihung, moderiert von Rainer Nowak und ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher, war erstmals im TV-Hauptabendprogramm von ORF III zu sehen (22. Oktober um 20.15 Uhr auf ORF III), die Sendung kann in der TVthek nachgesehen werden.