Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Covid-19

Europas Corona-Neuinfektionen in zehn Tagen verdoppelt

Auf dem Montmartre in Paris wenige Minuten vor Inkrafttreten der Ausgangssperre.(c) REUTERS (CHARLES PLATIAU)
  • Drucken
  • Kommentieren

247.000 Tote sind es einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge nun schon in Europa. Frankreich meldet eine neue Rekordzahl und weitet die Ausgangssperre aus.

Die Coronavirus-Infektionen in Europa haben sich einer Reuters-Zählung zufolge in den vergangenen zehn Tagen mehr als verdoppelt. Am Donnerstag stieg die Zahl der neuen Fälle in Europa erstmals über die Marke von 200.000. Am 12. Oktober war erstmals die Marke von 100.000 Fällen überschritten worden.

Laut der Zählung beläuft sich die Zahl der Infektionen in Europa insgesamt auf 7,8 Millionen und 247.000 Tote.

In Frankreich etwa breitet sich das Coronavirus weiter stark aus. Gesundheitsministerium des Landes meldet mit 41.622 Neuinfektionen die höchste bislang verzeichnete Zahl an einem Tag. Das Land hat am Donnerstag Abend die Ausgangssperre auf weitere Teile des Landes ausgeweitet. 38 zusätzliche Departements sind betroffen. Damit dürften insgesamt 46 Millionen der 67 Millionen Einwohner Frankreichs zwischen 21.00 Uhr und 06.00 Uhr nicht auf die Straße. Die Ausgangssperre tritt am Freitag in Kraft und gilt für sechs Wochen.

 

 

 

(apa/red.)