Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Literaturnobelpreis

Werke von Louise Glück im November wieder auf Deutsch erhältlich

American poet Gluck reacts after winning the 2020 Nobel Prize for Literature in Cambridge
Louise Glück(c) REUTERS (KATHERINE TAYLOR)
  • Drucken

Die Gedichtbände "Averno" und "Wilde Iris" der Trägerin des diesjährigen Literaturnobelpreises waren vergriffen. Weitere Gedichte werden übersetzt.

Die beien bis dato einzigen beiden auf Deutsch übersetzten Werke von Literaturnobelpreisträgerin Louise Glück - die seit langem vergriffenen Gedichtbände "Averno" und "Wilde Iris" - sind bald wieder lieferbar. Ab Mitte November will der Luchterhand Literaturverlag diese zweisprachigen Ausgaben mit der Übersetzung von Ulrike Draesner wieder auf den Markt bringen.

Und auch neue Übertragungen sollen folgen. "Neben den beiden bald wieder lieferbaren Gedichtbänden werden auch ihre übrigen Werke bei Luchterhand ihre Heimat finden", kündigte Verlagsleiterin Regina Kammerer an.

Geplant ist im Herbst 2021 zunächst die Veröffentlichung des Bandes "Winter Recipes from the Collective", im Frühjahr 2023 soll ein weiterer Lyrikband und im Herbst 2024 eine Ausgabe sämtlicher Werke von Louise Glück folgen.

War von Nobelpreis überrumpelt

Glück selbst war von der Auszeichnung mit dem diesjährigen Literaturnobelpreis völlig überrumpelt. Sie brauche dringend Kaffee und könne noch nicht sagen, was der Nobelpreis für sie bedeute, sagte die 77-Jährige in dem Telefonat, bei dem ihr die Zuerkennung mitgeteilt wurde. Das Telefonat wurde auf dem offiziellen Twitter-Account der Nobelpreise veröffentlicht.

In den USA war es zu dem Zeitpunkt wegen der Zeitverschiebung erst früh am Morgen. "Es ist zu früh hier, es ist kaum 7.00 Uhr", entschuldigte sich Glück.

(APA)