Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
US-Wahl

Eine US-Höchstrichterin pünktlich zur Wahl

APA/AFP
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Senat bestätigt Amy Coney Barrett, die eine konservative Mehrheit im Supreme Court zementiert. Höchstgericht könnte über Wahlausgang entscheiden.

Exakt einen Monat nachdem Donald Trump im Weißen Haus Amy Coney Barrett als Höchstrichterin nominiert hatte, ließ der Präsident in der Nacht auf Dienstag an gleicher Stelle den Einzug der Juristin in den Supreme Court zelebrieren. Der von den Republikanern dominierte Senat hatte Barretts Nominierung mit einer Mehrheit von 52 zu 48 Stimmen abgesegnet. Nach der Feier im Weißen Haus sollte am Dienstag die offizielle Angelobung durch John Roberts, den Vorsitzenden des Supreme Courts, folgen. Die 48-jährige Barrett tritt offiziell ihren Job an. Ab sofort entscheidet die konservative Juristin an der Seite von acht anderen Höchstrichtern über die wichtigsten gesellschaftspolitischen Fragen der USA.