Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Pizzicato

Niedersperrung!

Wiener Theaterdirektoren unterhalten sich.

HF (hustet).
MK (springt auf und will gehen).
HF: Setz di, Alter, i hab nur zu viel g'raucht gestern.
MK: Das ist jetzt auf der Bühne verboten, weißt eh?
HF: Aber na! Wir schreiben ins Programm: „Aus künstlerischen Gründen wird in dieser Produktion geraucht.“ Also in alle Produktionen, in denen ich auftrete. San eh die meisten.
MK: Ja, des ist euer Problem in der Josefstadt.
HF: Net frech werden! Wenn i auf der Bühne steh, ist die Hütten voll. Wie ist's bei euch? Kommen zehn oder 15 Leut in die Burg?
MK: Unsere Abonnenten san net so schreckhaft. Und jünger!
HF: Also was mach ma? Geb ma auf oder tu ma weiter?
MK: Am besten fragst den Peymann, der hat schon vor 30 Jahren behauptet, 70 Prozent Auslastung san a Sensation im Burgtheater.
BR (stürmt herein und ruft): Lockdown!
HF und MK: Wos?
BR: Niedersperrung! Wien ist rot!
HF und MK: Mir ham glaubt rosarot. Na ja, a guat. Sperrstund' is.
HF (parodiert Hans Moser und singt): Jo, irgendeinmal macht jedes Lokal a bisserl zu.

Reaktionen an: barbara.petsch@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.10.2020)