Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Pizzicato

Was wird aus Trump?

Was wird nun aus dem ehemaligen US-Präsidenten Donald J. Trump? Wird er in Mar-a-Lago Däumchen drehen oder weiter mitmischen?

 Es stehen mehrere Optionen zur Auswahl:

1. Das Modell Werner Faymann: Gute Geschäfte mit China machen, sonst aber die Klappe halten. Ersteres ist bei Donald Trump gut vorstellbar, Zweiteres eher nicht.

2. Das Modell Christian Kern: Via Twitter weiterhin alles besser wissen. Im Falle von Donald Trump ein durchaus realistisches Szenario.

3. Das Modell Alfred Gusenbauer: Gute Geschäfte im postsowjetischen Raum machen und darüber hinaus die Fäden für Rot-Pink ziehen. Ersteres ist bei Donald Trump ebenfalls gut möglich, Zweiteres nicht. Denn die Sängerin ist ohnehin schon bei den Demokraten (wobei, ja, wir wissen: In den USA sind es eigentlich die Republikaner, die rot sind).

4. Das Modell Viktor Klima: Als Manager nach Südamerika – und nie mehr was gehört. Im Falle von Donald Trump wohl das unwahrscheinlichste Szenario.

5. Das Modell Heinz Fischer: Immer wieder einmal als moralische Instanz mit erhobenem Zeigefinger auftreten. Vielleicht findet Donald Trump ja daran Gefallen. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.11.2020)