Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Mietrecht

Mietvertrag kündigen: Keine leichte Sache für Vermieter

Unterzeichnung eines Mietvertrags.
Pixabay
  • Drucken

Einem Mieter vor Ablauf des Vertrags oder mit unbefristetem Mietvertrag zu kündigen, ist kein leichtes Unterfangen. Welche Gründe eine Kündigung rechtfertigen, und was dabei zu beachten ist.

Einem Mieter zu kündigen, ist in Österreich durch den starken Mieterschutz keine leichte Sache. Worauf es dabei ankommt und was Eigentümer unbedingt beachten müssen, erklären die beiden Immobilienrechtsexperten Valentina Philadelphy-Steiner, Partnerin bei der Rechtsanwaltskanzlei Philadelphy-Steiner, und Roman Ressler vom Zentralverband Haus und Eigentum.

1. Aus welchen Gründen kann ein Vermieter seinem Mieter kündigen?

„Es gibt verschiedene Kündigungsgründe, die alle im Mietrechtsgesetz angeführt werden“, erklärt Roman Ressler. Dazu gehören zum Beispiel der Zahlungsverzug des Mieters, der erheblich nachteilige Gebrauch der Wohnung, die Untervermietung der ganzen Wohnung, wenn durch das Verhalten des Mieters das Zusammenleben im Haus verleidet wird oder der Eigenbedarf des Vermieters.