Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Werterhalt

Bleibende Werte: Was es beim Investieren in Schmuckstücke zu beachten gilt

Rarität. Farbige Diamanten wie in dieser Garnitur von Köck versprechen Wertgewinn.
Rarität. Farbige Diamanten wie in dieser Garnitur von Köck versprechen Wertgewinn.Sigrid Mayer / Köck
  • Drucken
  • Kommentieren

In unsicheren Zeiten werden Preziosen hinsichtlich möglichen Werterhalts geschätzt. Auch als Investitionsobjekt eignen sie sich mitunter.

Um 37.000 US-Dollar (inflationsbereinigt sind das etwa 270.000 heutige Dollar) kam die legendäre tropfenförmige Naturperle „La Peregrina“ 1969 bei Christie’s unter den Hammer. Als sie 2011 zum bislang letzten Mal auktioniert wurde, hatte sich der Wert auf beinah 12 Millionen Dollar erhöht: Richard Burton und Elizabeth Taylor, Käufer und Besitzerin der „Peregrina“ zum 1969-er-Tarif, hätten also wohl mit lautstarkem „Ja!“ auf die Frage geantwortet, ob sie an das Potenzial von Schmuck in puncto Wertsteigerung glauben. Besonders im Fall von Elizabeth Taylor handelte es sich allerdings nicht nur um weise investiertes Geld, sondern hier war es die Passion einer echten Schmuckliebhaberin, die sie dazubrachte, wertvolle Geschmeide der berühmtesten Juweliere der Welt zusammenzutragen.