Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Präsidentschaftswahl

Wann ist die US-Wahl vorbei?

US-POLITICS-INAUGURATION-SWEARING IN
Donald Trump vor seiner Amtseinführung vor dem Kapitol in Washington, D. C., im Jänner 2017APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI
  • Drucken
  • Kommentieren

Fristen für Klagen, der Stichtag für die Wahlleute, das Datum für die Amtseinführung - und womit man 2020 vergleichen kann: eine Übersicht über die wichtigsten Daten.

Wien/Washington. „Diese Schlacht endet heute Nacht.“ Es war der 13. Dezember 2000, als Al Gore, der demokratische Präsidentschaftskandidat, seine Niederlage gegenüber George W. Bush erklärte. Aus Staatsräson, wie Gore, damals Bill Clintons Vizepräsident, meinte.

Der umstrittene Ausgang, letztlich durch den Obersten Gerichtshof entschieden, gilt bis heute als Schreckensszenario. Fast auf den Tag genau 20 Jahre später sollen nun die Wahlleute im Electoral College den Demokraten Joe Biden zum Präsidenten küren. Am 14. Dezember 2020 ist der Termin für die Abstimmung angesetzt. Bis dahin hat Amtsinhaber Donald Trump Zeit, seinen angekündigten rechtlichen „Krieg“ gegen das Wahlergebnis zu fechten.