Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Fernsehserie

Alice Schwarzer lobt den "Bergdoktor": "Hier ist der Feminismus angekommen"

Imago Images
  • Drucken

Die Männer würden in der „wirklich guten Unterhaltungsserie“ versuchen, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, erläutert die Frauenrechtlerin. Außerdem hätten die Frauen darin „gerne mal einen jüngeren Liebhaber.“

Die deutsche Frauenrechtlerin Alice Schwarzer schaut gerne die Serie "Der Bergdoktor". "In dieser wirklich guten Unterhaltungsserie ist der Feminismus angekommen", sagte die 77-Jährige der Zeitschrift "Bunte". Die Männer seien nachdenklich und versuchten, Beruf und Familie zu vereinbaren. "Und die Frauen haben gern mal einen jüngeren Liebhaber. Ist doch gut, oder?", fügte die Feministin hinzu.

In dem Interview lobte Schwarzer auch das feministische Engagement des britischen Prinzen Harry und seiner Frau Meghan. "Selbstverständlich kann ein Mann Feminist sein. Harry nehme ich das sogar ab", sagte Schwarzer der "Bunten". Den Umzug des Paares von Großbritannien in den US-Bundesstaat Kalifornien sieht die Frauenrechtlerin kritisch: "Einen englischen Prinzen kann man nicht nach Hollywood verpflanzen."

(APA/dpa)