Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Interview

Corona-Chefberater der italienischen Regierung: "Haben in Europa kostbare Zeit verloren"

Italiens Coronadrama droht sich zu wiederholen.
Italiens Coronadrama droht sich zu wiederholen.(c) REUTERS (GUGLIELMO MANGIAPANE)
  • Drucken
  • Kommentieren

Star-Mediziner Walter Ricciardi über die Gründe steigender Infektionen in Italien – und darüber, warum ein totaler Lockdown eine Niederlage ist.

Die Presse: Italiens Coronadrama droht sich zu wiederholen – trotz Warnungen vor einer zweiten Welle. Was lief schief?

Walter Ricciardi:
Man ist nachlässiger geworden: die Menschen durch ihr Verhalten, viele dachten, es wäre vorbei. Regionen, sie sind für die Gesundheitspolitik zuständig, haben sich teilweise nicht vorbereitet. Pläne wurden nicht umgesetzt, um Spitäler und Amtsärzte zu stärken oder Test- und Tracing-Kapazitäten auszuweiten. Und die Regierung hat nicht genug Druck ausgeübt und zu spät reagiert.

In Italien waren im Vergleich zu anderen Ländern auch im Sommer noch strikte Maßnahmen in Kraft. Die Menschen schienen wachsam, trugen Masken . . .