Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Modebuch

Elke Heidenreich: Gelebte Garderobe

Amikal. Schaufensterpuppe Celie begleitet die Autorin seit den Siebzigern.privat
  • Drucken
  • Kommentieren

Elke Heidenreich hat ein sehr persönliches Buch über Kleider, die Leute machen, geschrieben.

Mit Männern in Kamelhaarmänteln, selbst wenn sie die Titelhelden von Elke Heidenreichs anekdotischem Modebuch sind, kann die Autorin (ist das schon ein „Spoiler Alert“?) nicht viel anfangen. Zu selten nämlich strahlen, meint die Journalistin, Moderatorin und Schriftstellerin, Kamelhaarmantelträger jene Nonchalance aus, die es braucht, dieses sperrige Kleidungsstück stilgerecht tragen zu können. Das ist natürlich ein sehr persönliches Urteil, und über Geschmack (und Farben, sagen die Franzosen) lässt sich nicht streiten: Ohnehin aber maßt sich Elke Heidenreich, deren Wirkungsradius zwar denkbar groß ist, bislang aber doch an der Mode und ihren Wahlverwandtschaften merklich vorbeischrammte, nicht an, allgemeingültige Stilkritiken abzugeben. Nein, ihr neu erschienenes Buch „Männer in Kamelhaarmänteln“ versammelt genau das, was im Untertitel angekündigt wird, also „kurze Geschichten über Kleider und Leute“.