Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Versteck

Sparbücher des Vormieters gefunden: Frau bekommt Geld

Die Bank musste das Sparguthaben auszahlen.
Die Bank musste das Sparguthaben auszahlen.APA/BARBARA GINDL
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach 16 Jahren in der Wohnung entdeckte eine Frau Wertvolles. Nach Streit mit der Bank kann sie nun auch davon profitieren.

Wien. Langeweile im Lockdown? Das muss nicht sein. Denn man könnte sich zum Beispiel in der eigenen Wohnung auf Schatzsuche begeben. Zumindest legt das ein kürzlich vom Obersten Gerichtshof (OGH) entschiedener Fall nahe. So fand eine Mieterin in einem Fensterpolsterbezug drei anonyme Sparbücher mit üppigen Guthaben. Und nach einem längeren juristischen Streit mit der Bank ist nun auch klar, dass die Frau das Geld bekommt. Aber warum ist das so?