Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Wien Modern

Von Elise bis Moskitoalarm

Matthias Kranebitter vor dem Wiener Konzerthaus
Matthias Kranebitter vor dem Wiener Konzerthaus(c) Die Presse/Clemens Fabry (Clemens Fabry)
  • Drucken
  • Kommentieren

Komponist Matthias Kranebitter interpretiert mit seiner Musik die „Überinformationsgesellschaft“. Nun muss just auch sie gestreamt werden.

Die (physikalisch begründbaren) Schumann-Resonanzen der Erdoberfläche. Die (bislang, sagt Matthias Kranebitter, zumindest pseudowissenschaftlich erklärten) Chakren-Frequenzen. Oder die Motoren von Autos, Mixern und Zahnarztbohrern: All das sind Dinge, die es in Kranebitters neuestem Werk zu hören gibt.