Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Vorweihnachtszeit

In der ungewohnt besinnlichen Innenstadt

Weihnachtsbeleuchtung im Ersten von der Rotenturmstraße über Graben.
Weihnachtsbeleuchtung im Ersten von der Rotenturmstraße über Graben.Mirjam Reither
  • Drucken
  • Kommentieren

Kein Punsch, kein Weihnachtsmarkt, kein Kommerz: So still und leer wie derzeit war die Wiener Innenstadt sonst vor Weihnachten noch nie. Umso mehr sorgt die Weihnachtsbeleuchtung in den kleinen und großen Straßen für eine seltsam feierliche Stimmung.

Wien. Wahrscheinlich hat man noch nie so lang hinaufgeschaut. Sie noch nie so eingehend betrachtet, die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Innenstadt, die silbernen riesigen Luster am Graben, die zarten Fäden über dem Kohlmarkt. Hätte die seltsamen, schmalen Leuchtstäbe in der Dorotheergasse womöglich übersehen, vor lauter Trubel, vor lauter Menschen, die sich sonst durch die Gassen schieben, beladen mit Taschen und Sackerln oder auf dem Weg zum nächsten Punschstand.