Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Song der Woche

Hier sind sie schon, die Glocken

Marie Ulven Ringheim.
Marie Ulven Ringheim.
  • Drucken

Schlafzimmerhymnen hat man ihr attestiert, der 1999 geborenen Norwegerin Marie Ulven Ringheim, die schon 2016 mit „I Wanna Be Your Girlfriend“ ihre erste Single publizierte.

Girl in Red: »Two Queens in a King Size Bed«. Mit dem Weihnachtskitsch ist das so eine Sache: Man mag ihn hassen, aber man versteht ihn doch ein bisschen, Wärme in die kalte Welt und so weiter. Und wenn er seine Kitschigkeit nicht verleugnet, sie aber ausreizt, in Sphären überdreht, wo man die Kälte draußen schon wieder zu spüren glaubt, dann hat das etwas. Hier zum Beispiel. Es geht um Liebe, klar, diesfalls um gleichgeschlechtliche, wie schon der Titel sagt, und es geht um Überschwang: „Let me wrap you in with my skin“, singt das Girl in Red, während es hinter ihm zischt und kracht, als ob der Christbaum zu explodieren drohte. In und nach der zweiten Strophe – mit der schönen Fügung „until forever disappears“ – spielt es sich dann überhaupt instrumental ab, dass Bombastmeister Phil Spector seine Freude hätte. Und doch sind sie noch immer da, die Glöckchen, ist es noch immer aktiv, das obligate Klavier. Das letzte Wort ist „Christmas Day“. Thomas Kramar

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar („Die Presse“) und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 Uhr und 21 Uhr auf FM4. Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und www.fm4.ORF.at.