Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
USA

Republikaner rücken ab von Donald Trump

Dass Präsident Donald Trump derzeit lieber Golf spielt, als für eine geordnete Amtsübergabe zu sorgen, stößt jetzt auch seinen Parteifreunden sauer auf.
Dass Präsident Donald Trump derzeit lieber Golf spielt, als für eine geordnete Amtsübergabe zu sorgen, stößt jetzt auch seinen Parteifreunden sauer auf. Ein Bild vom 22. November.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Es mehren sich die republikanischen Stimmen, die den Präsidenten auffordern, endlich eine geordnete Amtsübergabe einzuleiten. Trump bleibt davon unbeeindruckt. Je schwerer die Rückschläge vor Gericht, desto erbitterter kämpft sein Anwaltsteam

Ausgerechnet ein Parteifreund brachte die Dinge am Sonntag auf den Punkt: „Donald Trump soll aufhören, Golf zu spielen, und seine Niederlage eingestehen“, forderte der republikanische Gouverneur von Maryland, Larry Hogan, den Präsidenten auf, sich endlich mit der Realität abzufinden. Schließlich gäben die USA mit dem Gezerre um das Wahlergebnis gerade das Bild einer „Bananenrepublik“ ab.