Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Atemluft in Europa wird besser

Zehnjahresvergleich der EU-Umweltagentur zeigt starken Rückgang verfrühter Todesfälle.

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Frühling, um die Pandemie zu stoppen, haben die Luftqualität in allen europäischen Ballungsräumen deutlich verbessert. Doch über diesen bereits bekannten Umstand hinaus zeigt ein neuer Bericht der Europäischen Umweltagentur, dass die EU-Vorschriften zur Senkung von Abgasen und Feinstaub langfristig sehr großen gesundheitlichen Nutzen haben. Im Vergleich der Jahre 2009 und 2018 zeige sich, dass in diesem Jahrzehnt die Zahl der jährlichen durch Luftverschmutzung verursachten verfrühten Todesfälle um mehr als 100.000 gesunken sei, schloss die Agentur in ihrem am Montag veröffentlichten Bericht.